Erstes ESPL Match vs Tactical Enforcemant Group

Unser erstes Spiel in der ESPL, der Nachfolgerin der traditionsreichen DECL, bestritten wir gegen die Tactical Enforcement Group. TEG ging ebenso wie die NVA im Sommer durch eine recht schwere Phase, und so stand uns ein interessantes Spiel zwischen den zwei wiedererstarkten Clans bevor. Wir spielten auf dem Server von TEG. Bemerkenswert ist vielleicht, daß das Spiel fast pünktlich starten konnte .. nicht eben üblich in letzter Zeit. 😉

Defense:
SirElliot, Gandhi, Riipa, Spaceman (1. HZ), OhGott (2. HZ)
Offense:
Eismann, WaReZ, Rahvin, Turrican

Das Match begann in 2fort und beide Defensereihen vernaschten die heranrauschenden Scouts ohne größere Probleme. TEG fand jedoch zunächst deutlich besser ins Match und ging mit 20:0 in Führung, während unsere Angreifer nur hin und wieder mal den Putzlappen des Gegners kurz berühren konnten. Als dann [TEG]Vampire droppte und Spaceman idelte bemerkten wir, daß unsere Defense auch mit 3 Mann recht ordentlich stand und konnten so Spaceman in die Offense abkommandieren, als endlich beide Teams wieder komplett waren. So gelang es uns in den letzten Minuten noch einmal zwei Caps zu machen. Allerdings brachte uns ein konzentrierter Angriff von TEG noch einen Gegencap ein, so daß die Map mit dem Ergebnis von 20:30 endete. Auf dem Screenshot zeigte Buggy-TF1.5 zwar das umgekehrte Ergebnis an, aber das kennt man ja schon … 🙁 Nach dieser Halbzeit waren wir ehrlichgesagt etwas verzweifelt, denn solch eine schlechte Halbzeit hatten wir schon lange nicht mehr abgeliefert.

In der zweiten Halbzeit spielten wir unsere Mapwahl Shutdown2. Wir hatten uns zwar viel für diese halbe Stunde vorgenommen, jedoch startete TEG wieder wie die Feuerwehr und entführte unser Fähnlein noch bevor wir überhaupt wussten wie uns geschah. Das konnte uns aber nicht die Entschlossenheit nehmen und so ließen wir das gute Stück einfach ziehen und beschäftigen uns damit, die eigene Defense wieder nach oben zu bekommen. Als sich unsere Verteidigungslinien erst einmal formiert hatten lief es wesentlich besser, denn nun herrschte endlich Ruhe in unserem Flagroom und unsere Offense cappte munter drauflos. Sieben mal bedienten sich unsere Angreifer, während sich die Flaggendiebe von TEG mit 3 Erfolgserlebnissen begnügen mußte. So konnten wir duch eine starke zweite Halbzeit das Ergebnis von 2fort nicht nur egalisieren, sondern sogar noch noch umdrehen.

Wir möchten TEG für dieses megaspannende und knallharte Match bedanken. Besonders positiv fiel mir wieder einmal auf, dass Fairness bei einigen Clans trotz der hart geführten Matches noch groß geschrieben wird. Wenn eines der Teams in Unterzahl war wurde brav geidelt und kein böses Wort trübte das pure TFC-Vergnügen. Ach wenn es doch immer so wäre … 😉

Hier der Bericht von TEG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.