Friendly vs SEG

Für den 21.08.2000 hatten wir ein friendly mit SEG geplant. Leider hatten wir trotz rechtzeitiger Ankündigung nicht genug Leute zusammenbekommen, was wohl irgendwie auf die Ferienzeit zurückzuführen ist, so dass wir [IQ]Craig und Ex-LP-und-jetzt-[GoE]Copkiller als Ringer verpflichten mussten. Aufgrund von Serverproblemen und schlecht getimten Drops kurz vor Ende der Prematchtime verzögerte sich das Spiel jedoch derart, das L|u|X und Turrican nicht mehr spielen konnten. Also haben wir und noch schnell ein paar Ringer geclont und sie [LP]Horst und [DO]Pansen genannt. Man sollte das Spiel also schon aufgrund der Aufstellung nicht allzu ernst nehmen. SEG hatten [FsA]Stoppel dabei, aber da es nur ein friendly war, hatten wir nix dagegen, dass sie einen Ringer einsetzen 😉

Die entgültige Aufstellung der NVA lautete schliesslich Ohgott a.k.a stehnbleiba, Rahvin a.k.a. Wegrenna, Riipa a.k.a. [TC]Chefflaggenholervertreter a.k.a KeinBockAufTexturFehler, Spaceman a.k.a. … aeh … der Typ der Apanatschi zu Besuch hat 😉 sowie eine nicht näher bestimmte Anzahl von Ringern, darunter die oben genannen Craig (a.k.a. Farbenblinder-Einlasser a.k.a. Bauherr), Cop und Horscht als Def-Ringer und Pansen in der Off.

SEG wollten ihr Glück auf 2fort versuchen und haben uns auch gleich mal geschockt, indem sie die erste Flagge gleich beim First Run cappten, wogegen wir nur einen Touch schafften. Allerdings sollte das auch der einzige SEG-Cap in der Halbzeit bleiben, denn nachdem unserere Defense richtig stand, schaffte unser Gegner nur noch einige Touches. Unsere Offense, die erstmals von Spaceman verstärkt wurde, schaffte es hingegen immer wieder beim Gegner durchzubrechen und die Flagge zu klauen, so dass das Endergebnis mit 160:10 doch unerwartet hoch ausfiel.

Wir waren uns bis zu Beginn der Halbzeit nicht einig, welche Map wir spielen sollten und wählten schliesslich Shutdown2, um hier etwas Übung zu bekommen. Um ehrlich zu sein, kann ich mich nur noch sehr verschwommen an diese Halbzeit erinnern, ich weiss allerdings noch, dass SEG hier besser mit unseren Spies zurechtkam als in 2fort und dass sie den meiner Meinung nach taktischen Fehler begangen haben, den Lift nicht oben zu halten. Dem Scoreboard konnte ich entnehmen, dass wir auch diese Halbzeit gewonnen haben 😉 … aeh … und zwar mit 90:20.

Es sei noch erwähnt, dass in beiden Halbzeiten der Server stark laggte, was es für beide Seiten nicht eben einfacher machte. Allerdings war das offenbar auf fast allen Servern so und wir haben das einfach mal auf das an diesem Tag veröffentlichte „Moorhuhnjagd 2“ geschoben. Wir danken SEG für das etwas konfuse Spiel und ich denke, wir sollten das mal auf einem nichtlaggenden Server mit beiderseitig vollständigen Teams wiederholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.