Erstes Gamestar Match vs Deliverers of Pain

Am 16.10.2000 trugen wir unser erstes Match in der Gamestar-Liga aus. Der Zufall hatte uns DoP als Gegner beschert, was uns nicht unbedingt glücklich stimmte, denn wir hatten immer noch unser letztes Spiel gegen DoP im Hinterkopf, in dem wir nicht unbedingt glänzen konnten. Auch die Tatsache, daß DoP am Vortag böse Verwüstungen in der IQ-Defense angerichtet hatten, und die Jungs praktisch in den Boden gestampft hatten, nährte unsere Zuversicht nicht gerade, auch wenn wir unsere Freunde von IQ gerne rächen wollten. Als dann auch noch mit Lanfear und OhGott unsere komplette äussere Verteidigungslinie ausfiel und durch Gottis Nachlässigkeit unser Stammengie Gandhi zum Zugucken gezwungen wurde, wurde einigen von uns natürlich richtig flau in der Magengegend. Glücklicherweise erklärte sich unser alter Freund, Stammidler und Fast-NVA-ler Copkiller sofort bereit zu ringen, und so konnten dann doch 8 gg. 8 spielen. Auch DoP hatte tief in der Ringerkiste gewühlt und einen No-Claner darin gefunden.

Defense:
Copkiller, Jo3M, SirElliot, Riipa
Offense:
Iceman, Rahvin, Warez, Spaceman

Nach diversen Serverwechseln (GoE war laggy und unser Altersheim wollte partout nicht einsehen, dass es keine Spieler bannen darf..) landeten auf dem Gameschlürf-Server von DoP, der aber auch laggte wie die Pest. Aber diesmal entschieden wir uns zu bleiben und so konnte es mit der obligatorischen halben Stunde Verspätung losgehen … also gewissermaßen überpünktlich … 😉 Ach ja, gespielt wurde in der ersten Halbzeit übgrigens 2fort …
Gleich zu Beginn rannten ein paar übermotivierte DoP-ler an mir vorbei, die jedoch im Flagroom schnell einsehen mußten, daß mit Copkiller heute nicht gut Kirschen essen war. Natürlich hatte ich das auch mitgekriegt und lehnte mich in der Folgezeit genüßlich zurück. Sollte doch der Copkiller meine Arbeit machen .. 😉 Mit einem für unsere Verhältnisse unüblich guten Teamplay und gelegentlichen Swaps aus der Offense gelang es uns, DoP unseren geliebten Putzlappen nur einmal aushändigen zu müssen, während unsere Langfingerbrigade um 100 Prozenbt öfter erfolgreich war. 20:10 nach einer hartumkämpften Halbzeit, in der unsere Fahne wahrscheinlich länger in der Spirale lag, als auf ihrem angestammten Platz im Keller.
Für uns wäre aber vielleicht auch mehr drin gewesen, wenn nicht Warez (Ja, der derselbe der damals in Kforts minutenlang den Cappoint suchte…) einen kleinen Sehfehler gehabt hätte, der es ihm unmöglich machte zu erkennen, daß er im Besitz der Flagge war. So schleppte er das Ding dann ein paar Minuten mit sich herum, während er unserer Def half unsere Flagge in der Spirale zu verteidigen. Die sehnsüchtig auf die Flagge wartende Offense verzweifelte, während sich die Defense vor Lachen fast bepisst hat. Andererseits muß man auch sagen, daß das alles nicht passiert wäre, wenn der schluderige Eismann die Flagge nicht so achtlos auf unserem Battlement liegen lassen hätte … aua .. NEIN Eismann … AAUUAAA … ich schreib ja schon, daß ich dich dort erschossen hab‘ … 😀

Nach einer kleinen Pause trafen wir uns alle wieder in 2fort. Die kreativen Köpfe beider Clans hatten nämlich befunden, daß solche Mätzchen wie das Spielen von VERSCHIEDENEN Levels völlig unnötig seien, und daß eine konservative Mapwahl auch auf ihre ganz eigene Weise innovativ sein kann. 😉 Bei uns mal wieder das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit, ich llamete herum, so gut ich konnte und hab‘ ausser diversen Wänden eigentlich niemandem ernsthaften Schaden angetan. Der Rest von uns war Gott sei Dank wesentlich besser drauf, so daß auch diesmal wieder einer frühen Führung nix im Wege stand. Beim Stand von 20:0 hab‘ ich mich dann wohl vollends vergessen, jedenfalls stand es 20:20 als ich aus der Küche wiederkam… ;)) Unsere Offense zeigte sich in dieser Zeit etwas faul, erst als die Defense drohte im Offensechannel ein paar bekannte Def-Shanties zu singen kam wieder Leben in die Bude. Zwei schnelle Caps für uns rissen das Ruder endgültig herum. Berichte wonach die Tatsache, daß DoP zu diesem Zeitpunkt 5 Leute in der Offense hatte, zu diesen Caps geführt haben soll, sind natürlich erstunken und erlogen. Richtig ist, daß unsere Angreifer derart motiviert waren, daß sich ein DoP-Deffler frustriert in die Offense abmeldete … oder so ähnlich … Am Ende dieser Halbzeit hieß es also 40:20 und wir hatten endlich wieder einmal einen überzeugenden Sieg landen können.

Ich möchte mich bei DoP für dieses spannende Spiel bedanken und ein wenig Abbitte dafür leisten, daß wir heute so häufig geswappt haben. Unsere Inner-Defense (in meiner Person) stand heute nur mäßig bis saumäßig, wodurch wir immer wieder in Situationen gerieten, die Swap erforderten.
Ein besonderer Dank geht auch an Copkiller, der unseren Gandhi heute excellent vertreten hat.
Außerdem danke ich meiner Mami, all meinen Verwandten und vor allem danke ich all jenen, die sich diesen ewig langen Bericht durchgelesen haben … MUAHAHAHAH !!! (c) by [IQ]AngelDust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.