Jahresrückblick 2000

Nachdem das Jahr 2000 genauso unspektakulär zuendeging, wie es begonnen hatte, und weder fehlgeleitete SS20, noch das totale Computerchaos mit sich brachte, können wir in aller Ruhe ein wenig auf die für unseren Clan und die gesamte TFC-Szene bedeutsamen Momente des letzen Jahres vor Beginn des neuen Milleniums zurückblicken.
Für alle Interessierten gibt es fast alle erdenklichen Statistiken, einige kuriose Geschichten und so ganz nebenbei erfährt man so noch mehr über unseren kleinen Sauhaufen. :o)

Personalien

Folgende Spieler kamen im Jahre 2000 neu zu unserer kleinen Schar von Verrückten, oder verliessen uns.

  • Amarettoman – Kai meldete sich Anfang des Jahres 2000 mangels eines ordentlichen Spielgerätes inaktiv. Nachdem er nun über mehr Power verfügt hoffen wir alle auf eine Rückkehr unseres Amarettoliebhabers.
  • Ratte – Andreas musste sich leider inaktiv melden, nachdem sein Rechner den Dienst quittierte und er nun nicht mehr ins Geschehen eingreifen konnte. Auch bei Ratte haben wir die Hoffnung auf eine Rückkehr unseres Spiralsolis noch lang nicht aufgegeben.
  • Maverik (a.k.a. DerSchwan) – Unser damaliger Defenseleader Patrick verliess uns im April wegen Zeitmangels. Auch wenn er uns bei LAN-Partys noch Gesellschaft leistet, haben wir den Glauben an eine Rückkehr ins aktive Spielerleben leider aufgeben müssen. Machs gut alter Junge und lass Dich hin und wieder mal sehen!
  • DerKorl – Korli stiess im Januar 2000 zu unserer Truppe, konnte aber aufgrund privater Probleme nur ein einziges Spiel für uns absolvieren und verliess uns schon im März wieder. Korli ist jetzt bei EQW, kommt aber auch dort selten zur Ausübung seines Hobbys. Auf bessere Zeiten!
  • Snakeman – Auch Snaky stiess im Januar 2000 zu uns. Und auch Snaky hielt es nur bis März 2000 bei uns. Dann erlag unser Schlangenzüchter dem Ruf seines Freundes Feigling und wechselte zur Second Generation.
  • SirElliot – David verstärkt seit Februar unsere Reihen. Nachdem wir ihm gezeigt hatten, dass Granaten primen kein Cheat ist, wurde er schnell zum Schrecken der gegnerischen Offense und ist heute menschlich und spielerisch kaum noch wegzudenken.
  • TheEvilEls – Markus ist sozusagen SirElliots bessere Hälfte *duck* und tut bei uns als Engie, Soli und Spaßvogel seinen Dienst. Er ist der Träger des legendären NVA-Helmes und kann sich auch mit Bommelmütze durchaus sehen lassen.
  • Turrican – Christian verliess die Friedensbringer im April, um fortan für mehr Impfungen unter den breiten Volksmassen zu werben. Seitdem warten wir geduldig auf ein Bild oder einen anderen Beweis dafür, dass Turri ein Mensch aus Fleisch und Blut und keine hocheffiziente Kampfmaschine auf Silikonbasis ist. ;o)
  • Spaceman – Nach Monaten ohne Clanwar sah Andre endlich ein, dass aus SWAT wohl doch nicht mehr so viel werden würde und widmete sich fortan der Volksgesundheit. Mit Rocketlauncher und Granaten bringt er nun den wahren Glauben unter die Ungeimpften.
  • Jazzman – Als Jazzie im Frühjahr ein wenig kribbelig wurde und ihn nichts mehr bei Dark Omens halten konnte, kam ihm die Idee bei der Seuchencrew anzuheuern. Nach ein paar Wochen hielt er es allerdings nicht mehr ohne seine Kumpels von DO aus und kehrte uns eiskalt den Rücken. Frei nach Tom Gerhard: Voll die Seuche, ey!
  • Jo3M – Als die Lanpriests im Sommer zu einer längeren Pause ansetzten, zog es den stets einsatzbereiten Jörg weg von den grillenden Leichtmatrosen und hin zur chronisch überlasteten Impfarmee. Dort empfingen wir ihn natürlich mit offenen Armen und schon bald hatte er sich als zuverlässiger Defensesoli einen Stammplatz erobern können.
  • Batter – Batter kam im Juli 2000 zu uns, um unseren sommerbedingten Membermangel abfedern zu können und seine schreckliche Langeweile in der LP-Sommerpause zu vertreiben. Jens sagte uns jedoch von Anfang an, dass er zu LP zurückkehren würde, sobald diese wieder aktiv sein würden. Dies tat er dann auch im September. Leider dauerte das Comeback der Lanpriester nicht lange und schon bald verschwand auch unser Batter in den Fängen einiger ägyptischer Mumien die dringend Frischfleisch für ihre schrecklichen Rituale benötigten.
  • L|u|X – Lux kam zusammen mit Batter zur NVA, kam aber bei uns fast nie zum Einsatz. Zeitmangel, der TF1.5-Patch und allgemeine Unlust verhinderten, dass LuX die erhoffte verstärkung für unsere Offense werden konnte. Zusammen mit Batter verliess uns auch LuX wieder.
  • Dread – Als vorerst letzte LP-Altlast fand Maxi seinen Weg zu uns. :o) In der Offense wird er uns sicher noch viel Freude bereiten, wenn er endlich wieder über eine Flatrate verfügt.
  • Nimrod – Michael verliess IT im November und wurde schon bald heiss von uns umworben. Natürlich konnte er dem Ruf nicht wiederstehen und ist seitdem fest angekettet in unserer Offense zuhause. Den lassen wir sicher nicht wieder wech. ;o)

Trends

Der Trend des Jahres für alle TFC-Spieler war Extreme-Kaputtpatching. Jeder neue Patch brachte uns Unmengen neuer Bugs. Konnte man sich an das neue Spielgefühl von TF 1.5 noch recht schnell gewöhnen, so liegen der Spielergemeinde einige fiese Käfer doch recht schwer im Magen. Praktisch nicht mehr funktionierende Demos, diverse neue Cheatmöglichkeiten und viele andere Kleinigkeiten sind nicht nur nervig, sondern verhindern auf Dauer auch, dass neue Spieler den Weg zu Team Fortress für HalfLife finden. Hoffen wir alle auf Besserung …

Die Wahl zum TFC-Unwort des Jahres 2000 fiel uns in diesem Jahr recht leicht. And the winner is: Backtracking! Während das Phänomen extrem defensiv eingestellter Angreifer uns schon länger beschäftige, wurde das Wort „Backtracking“ erst im Herbst so richtig populär. Fortan war jeder, der seine Shotgun sicherheitshalber schon mal auf der Brücke auf korrekte Funktion überprüfte, vom cleveren Taktiker zum bösen Backtracker mutiert. Kein Wort war in diesem Jahr für ähnlich viele Flamewars verantwortlich wie backtracken, sogar das altehrwürdige „Fulldef“ mußte sich da geschlagen geben.

Einen Spieler des Jahres zu benennen fühlen wir uns ehrlich gesagt nicht berufen. Eine Menge Spieler sind auf ihrer Position herausragend, aber nur wenige können auch flexibel andere Klassen spielen und sind noch dazu taktisch herausragend. Entscheidet doch am besten selbst, wer EUER Spieler des Jahres ist.

Den Sonderpreis für den DAU des Jahres konnten wir im eigenen Clan vergeben. Zunächst schien alles auf WaReZ zu deuten, nachdem dieser im Clanwar gegen BHC den Cappoint in kforts minutenlang suchte, aber im Herbst schaffte es unser Iceman diese Leistung noch zu toppen. In einem (leider abgebrochenen) Matchversuch gegen AEG wechselte er statt der Klasse gleich das Team und schaffte Sekunden später, was der AEG-Offense bis dahin nicht gelungen war: ein Flagtouch für AEG. Erst als Riipa ihn erschoss wurde sich Iceman bewusst, dass er im flaschen Team war und wechselte eiligst zurück …

Der umstrittenste Spieler des Jahres 2000 war mit Sicherheit Hausratte. Für die einen der Messias aus dem Soldierhimmel, für die anderen nur kleiner Junge. Ein kleiner Junge mit Monster-Skill sicherlich, aber eben nur ein kleiner Junge. Wir werden natürlich den Teufel tun und uns für eine der beiden Seiten entscheiden. Auch das soll Eurer persönlichen Meinung obliegen.

Statistik

Auch wenn im vergangenen Jahr sportlich nicht alles nach Plan lief, so blicken wir doch voller Stolz auf das Jahr 2000 zurück. Immerhin konnten wir mehr als zwei Drittel unserer Spiele gewinnen und schafften regelmäßig die Qualifikation zu den Playoffs. Die enttäuschenden Ergebnisse gegen schlagbare Teams in den Playoffspielen lassen zwar noch Raum zu Verbesserungen offen, aber hier sollte man nicht aus den Augen verlieren, unter welch schlechten Personalbedingungen diese Spiele teilweise stattfanden. Zum Jahreswechsel lässt uns der nach 7 Siegen und keiner Niederlage souverän erreichte zweite Platz in der ESPL-Ladder auf eine direkte Qualifizierung zur Premier Division hoffen.

Ergebnis Anzahl Prozentsatz
Siege 48 67,60 %
davon DefaultWins 3 4,23 %
Niederlagen 23 32,40 %
Gesamt 71 100 %

Insgesamt spielten wir 138 Halbzeiten und machten dabei 8 Maps unsicher.

Map Spiele Siege Draw Niederlage
2fort 56 33 6 17
The Well 27 13 2 12
Shutdown2 25 16 2 7
Canalzone2 14 8 0 6
Rock2 11 7 1 3
Crossover2 3 2 0 1
Kforts 1 1 0 0
Monkey_l 1 1 0 0

Den höchsten Score in einer Halbzeit erzielte Rahvin am 26.11.2000 im Spiel gegen DaN mit 110 Punkten. Im gleichen Spiel erreichte Rahvin den Topscore für ein komplettes Spiel. 204 Punkte konnte Rahvin insgesamt verbuchen. Die wenigstens in einer Halbzeit Tode musste Riipa erleiden. Am 19.10.2000 im Spiel gegen EQW hing er so an seinem digitalen Leben, dass er überhaupt nicht sterben wollte. 41:0 Frags erzielte er in seinem Keller. Das genaue Gegenteil zu dieser Leistung waren wohl Icemans 74 Tode am 03.02.2000 im Spiel gegen YWC.

Den höchsten Sieg verbuchte die NVA im vergangenen Jahr gegen THC. 510:0 hiess es am Ende des Spiels. Die höchste Niederlage kassierten wir am 22.02.2000, als uns EFF eine Lehrstunde in Canalzone2 erteilte. 64:375. :o(
Einen fast genauso schlechten Tag hatten wir am 31.08.2000, als uns DO überrollte. Nicht den Hauch einer Chance hatten wir bei dem glatten 0:150-Erfolg unseres Angstgegners Nummer 1. :o(

Dankeschön

Die NVA möchte sich bei folgenden Leuten bedanken oder diese einfach grüßen!

Ein herzliches Dankeschön geht an alle diejenigen, die uns als Ringer ausgeholfen haben. Besondere Erwähnung verdienen dabei der unermüdliche Copkiller sowie Craig und Bashar!

Bedanken möchten wir uns auch bei den Ringern unserer Gegner. Durch sie kam so manches Match doch noch zustande. Auch wenn wir nicht immer mit der Ringerwahl unserer Gegner zufrieden waren… ;o)

Ein dickes Dankeschön geht ebenfalls an die Orgacrew der GdF-Lanparty. Ihr macht wirklich einen Superjob und wir haben immer wieder viel Spaß bei Euch!

Grüße und gute Wünsche für das kommende Jahr von der Seuchencrew gehen an das ganze YWC-Bunch, die Intelligenzbestien und Prozessor-Griller von IQ, die „alten Säcke“ von SEG, alle EX-LP-ler, alle W’o’P-Spammer, den Chefposer GrizzU, den vollen Hirsch von FK, Channelinventar Sweetie und Storm und all die anderen, mit denen wir Spaß hatten und hoffentlich auch 2001 haben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.